Andelfingen

Schlosspark Andelfingen

Das Schloss Andelfingen bietet eine wunderschöne, gepflegte öffentliche Parkanlage, welche zu den bedeutendsten der Schweiz zählt. Es lohnt sich, eine Führung mit dem Parkgärtner zu organisieren.

Andelfingen

Schwimmbad Andelfingen

Grosszügige Anlage mit reichhaltiger Ausstattung und grosser Spielwiese. Grosse Spielwiese mit Beachvolleyball- und Fussballfeld mit Toren, Tischtennistische und Billardtisch.

Andelfingen

Mühlendorf-Führungen

In südöstlicher Richtung von Andelfingen liegt in ca. 25 Meter Tiefe ein riesiger Grundwassersee, der mit seinen 4,5 Quadratkilometern grösser ist als der Pfäffi­kersee. Infolge eines Tuffsteinriegels unter dem Dorf überläuft dieser See ununterbrochen.

Andelfingen

Altes Schloss Andelfingen

Das Alte Schloss brannte 1625 ab. Aus den Ruinen, die heute noch zum Teil als mächtige Mauern im Innern des Hauses bestehen, entstand ein Herrschaftshaus, das 1697 um den Teil zur Schlossgasse hin erweitert wurde.

Andelfingen

Historischer Brückenort Andelfingen

Andelfingen: Schweiz Tourismus hat auf seiner Website eine Auwahl von „unbekannten Perlen“ aufgeschaltet. Darunter ist auch unser Bezirkshauptort Andelfingen. Originalzitat aus myswitzerland.com „Riegelhäuser, sonnenexponierte Rebhänge, goldene Getreidefelder, ein Mosaik von Wiesen und Äckern zeichnen die Landschaft des Zürcher Weinlandes aus, in dessen Zentrum das grosse Dorf Andelfingen liegt. Bemerkenswert ist die von Schloss und Kirche gerahmte Silhouette des Ortes…“

Andelfingen

Vitaparcours Andelfingen

Ein familienfreundlicher Parcours auf und um den Isenberg. Biker und Spaziergänger trifft man bei seinem Workout bestimmt.

Benken

Sammlung Götz

Diese Sammlung, einquartiert beim früheren Restaurant Sonne, ist überraschend vielfältig: Mineralien, Fossilien (teilweise aus den früheren Quarzsandgruben von Benken), Insekten, Schnecken, Vögel, etc. aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert. Alle Objekte sind sauber von Hand beschriftet.

Berg am Irchel

Schloss Berg am Irchel

Die Geschichte des Schlosses Berg ist noch jung. Es stammt aus der Mitte des 17. Jahrhunderts und gehört zu den wenigen gut erhaltenen Beispielen eines ländlichen Herrensitzes. Mit dem Aufenthalt des Dichters Rainer Maria Rilke im Winter 1920/21 betrat Schloss Berg für kurze Zeit die Bühne der Weltliteratur.